Mehr Grün in die Stadt

Eine gute Möglichkeit, die langsam Schule macht, mehr Grün in die Städte zu holen, ist die Begrünung von Flachdächern.

Für den Weg dorthin muss man das Rad nicht neu erfinden. Etliche Großstädte sind hier schon sehr weit und sehr erfolgreich.

Ein Beispiel, das uns sehr gut gefallen hat, ist Hamburg. Eine eigene Homepage der Stadt widmet sich ganz diesem Thema und lässt kaum Informationswünsche offen, von den Vorteilen, der technischen Umsetzung, den Kosten bis hin zu unzähligen Beispielen und Info-Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit.

Ortspresse  mehr

Broschüre

Video

One Reply to “Mehr Grün in die Stadt”

  1. Hallo Herr Rütten, bin im NABU-Bezirksverband Krefeld-Kreis-Viersen Ortsgruppenübergreifend zuständig für Hausbegrünung & regenerative Energien & gleichzeitig BUND-Mifglied. Kempen sowie die meisten übrigen Kommunen geben lediglich eine Empfehlung. Die Folge: Niemand macht es. Zudem weigert sich die Mehrheitsfraktion, Dachbegrünung festzusetzen. Ich finde Ihren Beitrag sehr gut & bitte Sie mir die Verwendung zu gestatten. Das Stadtökol. Konzept MG verwende ich bereits, da es m.E. Allgemeingültigkeit hat. Habe gerade eine Animation des Neubaus Amazon in der WZ gesehen. Leider wieder ohne Dachbegrünung & PV. Werden Sie hier evtl. mit dem Investor Ixocon & Amazon deswegen sprechen? Frdl. Grüße Hans Palm,Erfurter Straße 9, 47906 Kempen, TEL. 02152-4740

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*